Google-Translate: German to English English, please!

Sonntag, 2. August 2009

Unterwegs V (und Schluss): Plattenläden

Seinem Ruf als Shoppingparadies, nicht nur für in Fernsehserien gehypte tschechische Schuhe, wird Manhattan auch bezüglich Schallplatten und Vinyl-Zubehör gerecht.

Der DJ-Ausstatter und Plattenladen Rock & Soul zum Beispiel, bei dem man im hinteren Teil des Ladens eine eher kleine, aber feine Auswahl an R&B-Platten findet:

Rock & Soul Records, New York

ManHat.pngBei Rock & Soul erstanden wurden die LPs I Can't Stand Myself When You Touch Me von James Brown [mehr], Black Bach von Lamont Dozier [mehr], What's Going On von Marvin Gaye [mehr] und The Delfonics von – genau – den Delfonics [mehr].

Einer der ältesten Plattenläden New Yorks ist Second Hand Rose [Karte] in Greenwich Village, direkt gegenüber vom größten Gebraucht-Buchladen der Welt, Strand Bookstore («18 Miles of Books»). Circa 150.000 Platten, darunter auch jede Menge alter R&B-Titel, stapeln sich bis unter die Decke.

Second Hand Rose, New York

ManHat.pngHalb so viele Platten, dafür aber doppelt so teuer: Das Live-Album Super Bad von James Brown [mehr] und People Get Ready von den Impressions [mehr] wurden bei Second Hand Rose gekauft, dessen Besitzer weltweit ausliefert und auch versucht, Sonderwünsche irgendwie zu besorgen.

Auf dem Weg durch die Stadt fiel auch dieses Ladengeschäft angenehm auf, das durch sein auf das Wesentliche reduzierte, kompromisslose Sortiment besticht:

Unbekannter Kiosk, New York

Zum Glück ist alles heile angekommen, es ist nichts in den Atlantik gefallen und auch der Zoll hat nicht allzu genau hingeguckt.

ManYoung.pngSecond Hand Rose: 48 East 12th Street, New York, NY
Rock & Soul: DJ Equipment and Records, 462 7th Avenue, New York, NY

0 Kommentare:

Tag Cloud für diesen Blog