Google-Translate: German to English English, please!

Mittwoch, 26. August 2009

Kaufbefehl: Sweet Soul Music

Die taz in Person von Lars Bulnheim freut sich, dass Peter Guralnicks Standardwerk und Klassiker des Popbuchs Sweet Soul Music nach fast 25 Jahren nun auch auf Deutsch erschienen ist.

Anekdoten- und kenntnisreich wird über die Anfangszeit des Soul geschrieben. Der Schwerpunkt liegt auf dem Southern und Memphis Soul der Südstaaten, also vor allem Künstler aus dem Atlantic- und Stax-Umfeld. Guralnick berücksichtigt besonders den soziokulturellen Hintergrund sowie die Rassenproblematik Anfang der Sechziger, sicherlich auch heute noch aktuell. (Obamas Motto «Yes We Can» ist übrigens ein Songtitel von Soul-Sänger Lee Dorsey.)

Das 544-seitige Werk erscheint in dem Musikbuch-Verlag Bosworth (Berlin) und kostet 29,95€. Das Original erschien 1986 bei Harper Collins als Hardcover, mittlerweile gibt es aber auch eine Softcover-Ausgabe bei Back Bay Books für ca. 15,00€.

ManHeadset.pngtaz.de (24.08.09): Klassiker des Popbuchs übersetzt
Amazon.de: Peter Guralnick: Sweet Soul Music – Rhythm & Blues und der Traum von der Freiheit

0 Kommentare:

Tag Cloud für diesen Blog