Google-Translate: German to English English, please!

Sonntag, 19. Oktober 2008

Jackie Wilson: My Empty Arms / The Tear Of The Year

Jackie Wilson ist ein ähnliches Kaliber wie der bereits gewürdigte Sam Cooke und hat in der Hall of Fame einen Platz weit oben sicher (oder vorne? links? hinter dem Eingang rechts?). Was die Stimme angeht war er jedenfalls ganz vorne mit dabei.

Die Einordnung dieser Single ist dagegen nicht so einfach. My Empty Arms [ansehen] basiert auf einer Melodie der Tenor-Arie Vesti la Giubba aus der Leoncavallo-Oper Pagliacci. Als Pizzeria-Beschallung würde sich das Stück also durchaus eignen. So ganz weiß ich aber noch nicht, was ich davon halten soll.

Und obwohl My Empty Arms auf jeder Best-of-Jackie-Wilson drauf ist und sowohl der angedachte Preis auf der Hülle als auch die anderen E-Bay-Angebote um 35 US$ von einem recht hohen Sammlerwert zeugen, geht die Tendenz eindeutig Richtung «Daumen runter». (Gut, dass ich nur 3,42 € dafür bezahlt habe.)

Jackie Wilson - My Empty Arms / The Tear Of The Year

Auf jeden Fall wäre damit die Vielfalt seines Œuvres dokumentiert. Zum Vergleich noch mal (Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher, einer seiner bekanntesten Hits:

Die andere Seite ist mit The Tear Of The Year unkomplizierter und erinnert ein wenig an When A Man Loves A Woman. Insgesamt müsste man die ganze Sache nochmal richtig durchdenken, aber für den Moment lässt sich festhalten, dass es sich bei dieser Single um einen Außenseiter handelt, dem man wenigstens nicht nachsagen kann, uninteressant zu sein.

RatingMedium.png Jackie Wilson: My Empty Arms / The Tear Of The Year (1961)
Brunswick Records #55201 (7in) [mehr...]
«Mmmh...»

0 Kommentare:

Tag Cloud für diesen Blog