Google-Translate: German to English English, please!

Freitag, 13. Februar 2009

The Temptations: Gettin' Ready

Die große Motown-Hitfabrik präsentiert sich mit Gettin' Ready auf dem Zenit ihres Könnens: Norman Whitfield, Eddie Holland, Barrett Strong und vor allem Smokey Robinson schrieben das Material, aus dem die großartigen Temptations hier 1966 das Maximum herausholten.

The Temptations - Gettin' Ready

ManHat.pngDieses reguläre Temptations-Album ist nicht zu verwechseln mit der auch in dieser Plattensammlung vorhandenen Compilation Get Ready.

Hervorzuheben sind Little Miss Sweetness [anhören], Fading Away [anhören] und natürlich der Titeltrack Get Ready [anhören], zu dem es auch ein schönes Video gibt. Auch das ebenfalls von Smokey Robinson geschriebene Who You Gonna Run To [anhören] kann sich sehen lassen:

Der Titel war schon auf der LP-Hülle von The Temptations Sing Smokey (1965) aufgedruckt, fehlte jedoch auf der Platte. Das Stück wurde dann schließlich auf Gettin' Ready gepresst. (Auch bei Fließbandarbeit passieren Fehler.)

RatingHigh.png The Temptations: Gettin' Ready (1966)
Gordy Records #918 (LP) [mehr...]
«Woo hoo!»

3 Kommentare:

funkygog hat gesagt…

Schön im Video zu sehen: Immer korrekt im Anzug - Die Jungs hatten Stil!

S.O.S. hat gesagt…

Stimmt. Auch wenn das Auftreten der Motown-Stars vom Über-Chef durch und durch geplant wurde. Nachzulesen u.a. hier: «Eine eigene Abteilung brachte den ungeschliffenen Talenten, die er von der Straße aufgelesen hatte, bis hin zur Haltung der Zigarette und zur Wortwahl bei Interviews jene Manieren bei, die das mittelständisch-puritanische Konsenspublikum zu schätzen wusste.» Es wurde halt nichts dem Zufall überlassen...

funkygog hat gesagt…

Ist heute anders bei der Musikindustrie. Da wird den Wohlstandskindern erstellt die Gangster-Attitüde beigebracht.

Tag Cloud für diesen Blog