Google-Translate: German to English English, please!

Samstag, 17. Januar 2009

Lou Rawls: All Things in Time

In seiner Eigenschaft als geiler Typ konnte Lou Rawls ebenso überzeugen wie als Jazz- und Soulsänger, der mit seiner einzigartigen Stimme über 40 Millionen Platten verkaufte. Frank Sinatra sagte über seinen Kollegen, er verfüge über «the classiest singing and silkiest chops in the singing game».

Lou Rawls - All Things in Time

Von Koteletts und Koteletten zeugt auch dieser Muppet-Show-Ausschnitt, in dem Lou Rawls Miss Piggy versichert, sie sei «the one» für ihn:

Mit Groovy People wird ein weiterer Smooth- bzw. Philly-Soul-Titel, diesmal vom Songwriter-Duo Gamble/Huff, in der Muppet-Show dargeboten:

ManHat.pngLou Rawls hatte als Geheimagent in einer Simpsons-Folge einen Gastauftritt: In der Episode I'm Furious Yellow (S13 E18) singt er «You'll never find that microfilm of mine», ein Zitat eines seiner größten Hits, You'll Never Find Another Love Like Mine [anhören].

Auch schön: Dr. Rawls als endoskopierender Weißkittel, der von seiner burschikosen Krankenschwester als «Michael Jordan der Darmspiegelung» angekündigt wird:

ManDoc.pngTatsächlich kann man mit langsamer Musik (die beats per minute müssen dabei niedriger als die Herzfrequenz sein), Hypnose (z.B. in der Zahnarztpraxis), «Laber-Narkosen» (beim Blutabnehmen den Patienten in ein belangloses Gespräch verwickeln) und ähnlichen nicht-medikamentösen Verfahren Schmerzmittel einsparen (die heißen passend zum Video auch Analgetika, die Vorsilbe ist jedoch «an»).

Das hier schon sehr häufig als Quelle herangezogene Musikportal allmusic.com schreibt über Lou Rawls, er sei eine Mischung aus Sam Cooke und Nat King Cole. Mit Sicherheit nicht die schlechtesten Referenzen...

RatingHigh.png Lou Rawls: All Things in Time (1976)
Philadelphia International Records #PZ 33957 (LP) [mehr...]
«Woo hoo!»

0 Kommentare:

Tag Cloud für diesen Blog