Google-Translate: German to English English, please!

Freitag, 23. Januar 2009

Gelegenheit: Formschöner Plattenspieler für $64.000

Konjunktur fördern durch Konsum: Mit dem Kauf dieses High-End-Plattenspielers tut man etwas für die schwächelnde EU-Wirtschaft – und damit in Zeiten der Globalisierung letztendlich auch irgendwie für sich selbst. Auf CNN sieht man den Gabriel Turntable des italienischen Herstellers Angelis Labor in Aktion:

Immerhin wandern dafür 64.000 US$ über den Ladentisch. Zusammen mit einer ebenbürtigen HiFi-Anlage und einem drumherum zu erbauenden repräsentativen Eigenheim hätte man verschiedenen krisengeschüttelten Wirtschaftszweigen weitergeholfen.

ManHat.pngGesehen beim Nachbar-Blog soul sides: Overpriced... but pretty!

Es geht aber noch abgehobener: Der Goldmund Reference II aus der Schweiz kostet 300.000 US$ und ist damit wohl der teuerste Plattenspieler der Welt. Als stolzer Besitzer ist man dann in exklusiver Gesellschaft – es werden davon nämlich maximal 25 Stück hergestellt. Das Gerät wird in fünf Kisten geliefert, wiegt fertig montiert 300 kg und ist damit bei Auslieferung ein echtes Konjunkturpaket.

Weitere Geräte aus dieser Liga findet man auf der Seite Most Expensive... Turntable in the World. Wahnsinn.

ManDoc.pngPolitisch korrekt sollte man erwähnen, dass schon für etwa einen Euro pro Kopf die notwendigsten Medikamente, Vitamine und Impfstoffe für Säuglinge in den Ländern mit der höchsten Kindersterblichkeit bereitgestellt werden könnten. Man kann so viel Geld aber auch für Alkohol, Frauen und Autos ausgeben – und den Rest einfach verprassen.

1 Kommentare:

WebBanshee hat gesagt…

Unglaublich, Liebhaberstücke.Sachen die man nicht wirklich braucht aber sau teuer sind.Das beschreibt den überschwenglichen Luxus.Wer es sich leisten kann sollte vieleicht auch in dieser Grössenordnung spenden.

Gruss

Tag Cloud für diesen Blog