Google-Translate: German to English English, please!

Sonntag, 25. Januar 2009

Freddie Scott: Everything I Have Is Yours

Etwas abseits vom Soul-Kerngeschäft ist Freddie Scott hier mit Everything I Have Is Yours unterwegs: Er croont sich auf dieser LP nämlich hauptsächlich durch Filmmusik- und Jazz-Standards, darunter die Oscar prämierten Stücke Secret Love und Love Is A Many Splendored Thing, beide komponiert von Sammy Fain und Texter Paul Francis Webster.

Freddie Scott - Everything I Have Is Yours

ManHat.pngWebster schrieb laut Wikipedia auch Somewhere My Love (mit Maurice Jarre) für den Film Doktor Schiwago und das mittlerweile zum Klassiker gewordene Spider Man-Theme (mit Bob Harris).

Dass dies tatsächlich funktioniert und nicht in Las-Vegas-Revue-Brei oder klebriger musikalischer Untermalung von Disney-Filmen mündet, ist der Songauswahl, deren Arrangements (von Clyde Otis und Garry Sherman) und natürlich Freddie Scotts Stimme zu verdanken, die hier eher nach Nat King Cole und Sammy Davis Jr. als nach Engelbert Humperdinck klingt. Einen gewissen Dinner-Musik-Touch (der immer auch ein wenig an American Beauty erinnert) kann dieses Album dennoch nicht leugnen:

Unterm Strich keine schlechte Platte, auch wenn es keiner der Songs auf eine Single-Veröffentlichung brachte und Freddie Scott danach wieder bei seinen Leisten blieb.

RatingMedium.png Freddie Scott: Everything I Have Is Yours (1964)
Columbia Records #9058 (LP) [mehr...]
«Mmmh...»

0 Kommentare:

Tag Cloud für diesen Blog