Google-Translate: German to English English, please!

Sonntag, 4. Oktober 2009

The Temptations: A Song for You

IconRibbon150200.png
150. Platte
200. Beitrag
«Was ist das. – Was – ist das...» denkt sich der Hörer eventuell beim Auflegen dieses späten Temptations-Albums, das im Vergleich zu den übrigen hier in der Sammlung vertretenen Werken etwas abloost. Beim Lesen der Credits ahnt man, warum: Kein Norman Whitfield mehr, der die Songs schreibt (und erst recht keine Holland-Dozier-Holland) – sondern u.a. Lionel Richie. Kein Detroit mehr – die Aufnahmen entstanden in Hollywood, unter der Sonne Kaliforniens. Und auch keine David Ruffin und Eddie Kendricks mehr. Und als Background treten beim Stück Happy People die Commodores in Erscheinung (auf dem Cover als The Temptations Band bezeichnet).

The Temptations - A Song for You

ManHat.pngDas Album enthält mit Shakey Ground auch den letzten Nummer-1-Hit der Gruppe, der in dieser Sammlung als Single vorliegt.

Nun ist nicht alles schlecht auf dieser Platte, Shakey Ground vermag vielleicht sogar bei manch einem ein Erdbeben der Begeisterung auszulösen. Und technisch haben es beteiligte Musiker wie Melvin «Wah Wah» Ragin und Funkadelic-Gitarrist Eddie Hazel sowieso raus. Unterm Strich aber definitiv eines ihrer schwächeren Alben.

Die allererste Platte dieser Sammlung, Masterpiece, stammt übrigens ebenfalls von den Temptations – und war ebenfalls nicht gerade der Hit. 150 Plattenkäufe und 200 Blog-Beiträge später schließt sich also ein Kreis.

RatingMedium.png The Temptations: A Song for You (1975)
Gordy Records #969S1 (LP) [mehr...]
«Mmmh...»

0 Kommentare:

Tag Cloud für diesen Blog